Bezirksligaabsteiger zeigt seine Klasse

| Patrick Vonderach
1.Mannschaft

Am Samstagabend bei warmen Außentemperaturen stieg für den SVB das Auswärtsspiel beim Absteiger aus der Bezirksliga. Der SVB wurde von Trainer Theo Dorn vor dem Spiel auf Sieg gepolt, doch schon nach den ersten Minuten musste der SVB feststellen das Murg auch ein Wörtchen mitreden wollten. Das clevere Pressing der Gastgeber sorgte für Probleme beim SVB und am Anfang lief das Passspiel auch noch nicht so rund und es gab viele Fehlpässe beim SVB. Der agile Sturm der Murger spielte sich im Mittelfeld immer wieder frei und erarbeitete sich so Torchance um Torchance. So auch in der 14. Spielminute, auf der linken Abwehrseite wurde ein Ball schnell durchs Mittelfeld gespielt und der Ball wurde durch die Abwehrkette gesteckt. Doch die Abwehr des SVB war zur Stelle und konnte den Gegner bis zur Grundlinie blocken, doch der Stürmer konnte in clever in die Mitte Richtung Torwart legen, der herauseilende Simon Hepp konnte den Fehler nicht mehr gut machen und musste das Foul in Kauf nehmen. Der Schiedsrichter zeigte sofort auf den Punkt. Das Duell Simon Hepp gegen Marius Richte konnte der Stürmer, trocken rechts unten, für sich entscheiden. Somit stand es früh 1:0 für Murg und der SVB musste erneut einem Rückstand hinterherlaufen. Doch der SVB steckte nicht auf und kam immer besser ins Spiel, jedoch wurde dies zunehmend immer mehr von strittigen Situationen im Mittelfeld unterbrochen, die zu regen Konservationen führten. Diese sorgten dafür, dass das immer giftiger und Härter wurde. Nach der Halbzeit schaltete der SVB nochmal einen Gang hoch und drückte die Gastgeber in ihre Hälfte zurück. In der 58. Minute war es ein Murger Angriff den der SVB stoppte und den rechten Mittelfeldspieler zwang den Ball zurück zu spielen. Durch den unter Druck gesetzten Abwehrspieler der Murger wurde dieser zu schwach zum Torwart zurück gespielt. Thomas Pangritz war weit aufgerückt und musste den Ball nur noch am Torwart vorbeilegen. 1:1 und der SVB bekam immer mehr Aufwind. Murg schadete sich dann noch selbst, in dem die Nummer 5 nach seinem 2. Gelb geahndeten Foul, den Platz verlassen musste. Somit war nun alles auf Sieg beim SVB gestellt, jedoch gab es nur 2 Minuten später einen herben Rückschlag. Murg erhöhte auf 2:1 durch die Nummer 14. Der Ball wurde schnell diagonal durchs Mittelfeld gespielt. Der Spielzug endete auf der rechten Abwehrseite und 3 Berauer Spieler konnten den Schuss nicht mehr abwehren. Nach diesem Rückschlag wurde es schwer für den SVB sich nochmals aufzubauen. Und wenn es nicht läuft dann kommt auch noch Pech dazu. Patrick Weiß setzte nach einem Eckball das Leder an die Latte und Andreas Pangritz wurde im Fünfmeterraum beim Einschießen gehindert. Der eingewechselte Jörg Isele legte eine Flanke von Pascal Makoski mit dem sehenswert in die Mitte jedoch war kein Abnehmer da. Die letzten 10 Minuten stellte Theo Dorn Andreas Pangritz nach vorne um noch mehr in die Offensive zu investieren, jedoch wurde der SVB in der 87. Minute ausgekontert und sie markierten den Endstand mit dem 3:1 durch Anthony Ferrara.

Nach diesem Spiel gilt es in der nächsten Woche wieder Gas zu geben, um am kommenden Sonntag zu Hause gegen Stühlingen (15 Uhr) eine bessere Leistung abzuliefern.

SV Berau 1955 e.V.   Benutzer seit dem 01.11.2012  
1033330